Abnehmtipps

Abnehmen kann ganz einfach sein! Dabei muss man nur ein paar Tricks kennen wie man Fett-Fallen im Alltag umgeht und es wird einem gar nicht erst wie Abnehmen vorkommen.

Mit diesen 17 Tipps und Tricks ist es möglich den Alltag so zu gestalten, dass man normal weiter leben kann aber trotzdem seiner Traumfigur näher kommt. Willst du auch ein paar Kilos verlieren?

17 Tipps zum Abnehmen

Nur satt einkaufen gehen
Denn wer hungrig einkaufen geht, kann sich sicher sein, wird mehr kaufen. Das Hungergefühl leitet einen einfach dazu viel mehr zu kaufen. 

Langsam essen. Je langsamer wir essen, desto weniger essen wir, da dass Sättigungsgefühl schneller einsetzt. Wir können so rund 10% Kalorien einsparen.

Wasser statt Softdrinks. Die wohl beste Methode, Kalorien einzusparen, ist auf Softdrinks zu verzichten. Das tut nicht nur der Waage gut, sondern auch dem Insulinspiegel, deiner Haut und deinem Wohlbefinden. Wem es schwer fallen sollte, sofort auf Softdrinks zu verzichten, sollte dies Schritt für Schritt machen.

Ganz schön Scharf Wenn der Körper sich aufheizt und schwitzt wird Fett verbrannt. Dafür ist aber kein Fieber nötig, sondern scharfes Essen. Am besten eignen sich: Chili, Meerrettich, Pfeffer und Ingwer. All diese pikanten Dinge bringen den Stoffwechseln in Schwung und verbrennen Fett.

Finger weg vom Alkohol  
Alkohol schadet nicht nur der Gesundheit sondern auch Figur, weil er immer als erstes abgebaut wird. Solange der Alkohol verarbeitet wird, bunkert der Körper alles andere, zum Teil dauerhaft.

Temperaturen zum Abnehmen: Fenster auf! Durch den Temperaturwechsel muss sich der Körper immer wieder an das wechselnde Klima anpassen. Das verbraucht mehr Kalorien. Also auch mal zur kalten Jahreszeit einfach mal kurz das Fenster aufmachen oder Wechselduschen vornehmen, so wird auch der Stoffwechsel angekurbelt.

Kaffeepause als Fettverbrenner. Mehr Koffein! Denn Koffein stimuliert Kreislauf und Energieverbrauch und regt so die Fettverbrennung an. Zu beachten: nicht mehr als 5 Tassen vom einfachen Expresso. (natürlich ohne Zucker)

Immer hydriert bleiben. Ganze drei Kilo Körperfett im Jahr loswerden, wenn täglich zusätzlich ein halber Liter getrunken wird! ( 1,5- 2 Liter sind ohnehin Pflicht). So werden am Tag 50 Kalorien pro Tag verbrannt. Mit Minze, Ingwer, Gurke und Zitrone schmeckt das Wasser nicht nur besser, sondern entschlackt auch. Also am besten diese Wirkstoffkombi auch ausprobieren.

Keine Fertigprodukte. Beim Einkaufen auch darauf achten die Finger von Fertigprodukten zu lassen. Selber frisch zu kochen ist wesentlich besser und gesünder. In Fertigkost ist meist Glutamat, ein Geschmacksverstärker, der regt den Appetit an und lässt einen mehr essen. Dieser ist meist ganz fies mit einer E-Nummer versteckt (z. B. E621) und lässt sich somit in dem Verpackungsinhalt schwer erkennen. Also lieber selber kochen und so abnehmen.

Mit dem Kaugummi abnehmen, geht das? Ja, denn wer 100-mal pro Minute Kaugummi kaut, verbrennt ganze elf Kalorien pro Stunde. Am besten eignen sich hierfür Kaugummis ohne Zucker, so freut sich nicht nur die Figur, sondern auch die Zähne.

Genügend Schönheitsschlaf Denn zu wenig Schlaf macht nicht nur unschöne Augenringe, sondern auch dick. Auch wenn man es nicht denkt: Im Schlaf wird jede Menge Energie verbraucht. Somit sind feste Schlafenszeit von großer Bedeutung und sollten für den Schönheitsschlaf eingehalten werden. Geht Abnehmen noch leichter?

Naschkatzen aufgepasst! Die figurfreundlichsten Süßigkeiten sind tatsächlich Gummibärchen. Sind sind nämlich anders als Schoko-Kekse komplett fettfrei. Einige werden sogar aus Fruchtsaft hergestellt und enthalten weniger Zucker. So können auch Naschkatzen abnehmen.

Ice Ice baby… Eis ist nicht gleich Eis. Augen öffnen und das vorteilhafteste für die Figur auswählen. Wer bei Langnese statt eines „Magnum Double Chocolate“ den Klassiker „Capri“ schleckt, isst statt 348 Kalorien nur 52. Auch mit diesem Tipp ist Abnehmen deutlich leichter

Cool bleiben und tief ausatmen. Bei Stresssituationen cool bleiben und tief durch die Nase ein- und wieder ausatmen. So wird ein Stresshormon (Cortisol) weniger ausgeschüttet und Heißhungerattacken vermieden. Also immer cool bleiben und unnötige Kilos vermeiden.

Mit Vanilleduft abnehmen. Der Duft von Vanille hilft den Versuchungen in der Süßwarenabteilung zu widerstehen. Aber auch Zimt kann den Blutzucker- und Blutfettspiegel senken. Duftöle oder Kerzen mit diesen Düften sind also in einem Haushalt beim Abnehmen super praktisch.

Grapefruit nicht vergessen! Sie steigert mit ihren Bitterstoffen die Fettverbrennung und erhöht den Energieumsatz – vor allem, wenn man sie zum richtigen Zeitpunkt zu sich nimmt: nach jeder größeren Mahlzeit. Tipp: Die pinkfarbene Frucht ist etwas süßer, so wird das Abnehmen nochmal erleichtert.

Weg mit der Butter. Einfach mal die Butter weglassen und zu fettarmen Frischkäse, Tomatenmark, Senf oder Quark greifen. Wenn es gar nicht ohne geht: Butter weich werden lassen, dann lässt sie sich dünner aufs Brot streichen.

Kuchen statt Torte Ein schlichter Bisquitboden hat kaum Fett und relativ wenige Kalorien. Wenn er nur mit frischem Obst (zum Beispiel Erdbeeren und Kiwis) belegt ist, kommt man bei Kaffee und Kuchen mit etwa 150 Kalorien pro 100 Gramm (statt 350 Kalorien für Sachertorte) supergünstig davon. So lecker kann Abnehmen also auch sein.

Kein Hunger? – kein Essen! Der Hunger ist ein Signal des Körpers, welches für viele außer Kraft getreten ist. Essen wird häufig nicht vom Hunger gesteuert, sondern von der Uhrzeit. Leider ist das falsch und sollte abgewöhnt werden. Wer schlank bleiben will, sollte auf die Signale seines Körpers hören und nur essen, wenn man wirklich hungrig ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte bestätige deinen Kommentar
Name